Hacks und Tipps für Computerarbeiter

Someone is typing on an Macbook, an iPhone is lying beside and there is a cup of coffee too

Jeder Gamer, Informatiker, Computerarbeiter oder Hacker kennt es - nach stundenlanger Beschäftigung mit dem Computer wird man müde, da man ununterbrochen in den Bildschirm starrt. Und wer müde und erschöpft ist, kann keine guten Leistungen mehr erbringen. Doch zum Glück gibt es einige Tipps, wie man diese Ermüdung verhindern kann, die im folgenden Artikel erläutert werden.

Es ist definitiv (nicht nur) in den Morgenstunden der beliebteste Trick, um in die Gänge zu kommen. Genau, Koffein. Wenn es so richtig schnell gehen soll, kann man zu einer Nespresso Maschine greifen, es gibt Modelle, die in nur 25 Sekunden Kaffee zubereiten können. Doch Koffein ist nicht nur in Kaffee, sondern auch in einigen Tees in Form von Tein (auch Teein oder Thein geschrieben) enthalten. Schon nach einer Viertelstunde wirkt das Koffein des Kaffees, während es bei Tees deutlich länger dauert, bis die Wirkung spürbar wird.

Doch wer Kaffee trinkt, muss spätestens nach drei Stunden feststellen, dass der Koffeinbooster verschwunden ist - die Wirkung nimmt nämlich nach einer Stunde langsam ab, bis sie dann vollständig verschwindet. Bei Tee hält sich die Wirkung deutlich länger, weswegen man vor allem morgens eher zum Tee greifen sollte, wenn man wach werden will.

You see a keyboard and a hand which is typing, the other hand of the same person is holding a cup of coffee and there is a small notebook too

Um die Konzentration aufrecht zu halten, bietet es sich außerdem an, Musik mit Energie anzuhören. Denn Musik macht laut Studien glücklich, da dadurch sogenannte Wohlfühl-Neurotransmitter im Körper ausgeschüttet werden. Bei komplexen Arbeiten sollte man eher auf textfreie Lieder zurückgreifen, durch die man nicht so leicht abgelenkt wird. Gleichbleibende Tempi mit fröhlicher Charakteristik lassen sich besonders in den Genres Jazz und Klassik entdecken.

Wenn man bei der Arbeit ein kleines Tief hat, sollte man es mal mit der Akupressur versuchen. Bei der Akupressur handelt es sich um eine chinesische Technik, bei der man verschiedene Punkte am Körper drückt, um sich danach fitter zu fühlen. So kann man beispielsweise die Innenseite des Ellenbogens mit dem rechten Daumen massieren, um Verspannungen zu lösen. Dies kann man einige Mal wiederholen. Nach einer halben Minute sollte man die Seite wechseln. Auch am Handgelenk, Mittelfinger oder Daumen ist Akupressur möglich.

Sogar die Ernährung kann Grund für die Müdigkeit sein. Wer auf essentielle Mikronährstoffe verzichtet, verzichtet gleichzeitig auf wertvolle Vitamine. Die wichtigsten sind Vitamin C + B12, und Eisen + Magnesium. Diese vier Stoffe sind für die Funktionen des Stoffwechsels, Nervensystems und der Psyche zuständig. Es empfiehlt sich, mehrere gesunde Snacks über den Tag zu essen, damit man den Blutzuckerspiegel konstant halten kann.

Insgesamt gibt es mehrere Tricks, mit denen man die Müdigkeit und Erschöpfung bekämpfen kann. Oft hilft es bereits, nur eine Strategie zu probieren, um seine Leistung zu optimieren.

Artikelfotos (C):
1. https://unsplash.com/photos/7KsTs-gbGWA
2. https://unsplash.com/photos/NsWcRlBT_74

s

Wir mögen Dich!

XStat.de