(Inoffizielle) Doom Fortsetzung Anfang 2019! [UPDATE]

Ich berichte in meinem Weblog ja des öfteren darüber, dass ich einen uralten 1996er Pentium 166 MHz neu zum Leben erweckt habe, mit Spielen versehen - und als Versuchsobjekt benutze. Und mir das riesige Freude bereitet. Zum einen natürlich, mein altes DOS-Wissen aufzufrischen, die Autoexec.bat sowie Config.sys zu optimieren, Speicher frei zu schaufeln, alte Spiele mit dem Soundblaster abzuspielen und ja… vintage computing as it's best zu leben.

Aber warum führe ich an dieser Stelle so unendlich lange dazu aus? Als Einleitung? Nun ja… weil es eigentlich genau darum geht. Nämlich um Vintage-Gaming. Denn kein geringerer als John Romero setzt Doom fort. Das muss sich erst mal setzen. Was für eine Aussage! Es geht dabei sogar um das Ur-Doom, bei dem John Romero, genau so wie auch John Carmack einer der zentralen Entwickler war - und hier vorallem für das Leveldesign zuständig. [1] ID-Software war im Auftrag von Apogee vorher sogar für das nicht minder berühmte Commander Keen zuständig, was auf meinem Vintage PC ebenfalls für große Freude sorgt. Aber zurück zum Thema:

Doom 2 auf meinem uralten Vintage PC, 166 Mhz

Doom 2 auf meinem uralten Vintage PC, 166 Mhz

John Romero veröffentlicht praktisch zum 25. Jubiläum des Actionklassikers Doom so etwas wie eine inoffizielle Fortsetzung [2]. Sie soll unter dem Titel Sigil als Mod im Februar 2019 für Windows-PC und MacOS erscheinen. Zum Spielen muss das Original von Doom installiert sein [3], das am 10. Dezember 1993 auf den Markt kam. Spieler müssen dann lediglich eine Datei, die alle neuen Inhalte enthält, in das korrekte Verzeichnis kopieren. Die Programmierer damals waren übrigens echt witzig: WAD heißt soviel wie "Where's All the Data" und enthält alle praktische Informationen wie Levelbeschreibung etc.,

Die Mod soll kostenlos erscheinen, Geld will Romero aber mit zwei unterschiedlich teuren Spezialausgaben verdienen, die Extras wie einen Soundtrack, einen USB-Stick mit dem Aussehen einer Floppy Disk und Aufkleber enthalten.

(via)

[UPDATE] Wie John Romero in einem Blogeintrag berichtet, gab es ein paar Verzögerungen bei der Fertigstellung von Sigil. Demnach wird zunächst die BOX-Variante Anfang April verschickt, sodass sich die freie Version, die erst danach kommt, auf irgendwann nach der BOX verschiebt. Also können wir ca. Mitte April mit einer Veröffentlichung rechnen.

(C) Official SIGIL Logo

(C) Official SIGIL Logo


**Artikelbild**: (C) Das Artikelbild "Vintage PC" stammt von mir.
  1. Alles begann in den Büros von Softdisk, in denen John Carmack Ende September 1990 sein erster Durchbruch gelang: er hatte es geschafft, eine weich-scrollende Jump-’n’-run-Engine für den PC zu schreiben. ↩︎

  2. Darüber schreibt er in seinem Blog, indem er ein Interview mit sich selber geführt hat. ↩︎

  3. Wie in meinem Foto ersichtlich, allerdings besitze ich nur Doom 2, ich weiß nicht ob dafür das Original von Doom 1 von Nöten ist. BTW habe ich scheinbar noch nie Doom 1 gespielt. ↩︎

XStat.de