Re;Publica19

Weil ich ja ein Twitter Nutzer der ersten Stunde [1] bin - und damals noch mit einem beinahe täglich auftauchenden Fail-Wahle zu tun hatte, möchte ich an dieser Stelle gern auf die derzeit stattfindende Re;publica genannte Konferenz in Berlin hinweisen, die natürlich auch einen vier Live-Streams der Beiträge und natürlich auch alle Panels der älteren Jahre bereit hält (Link Youtube).

screenshot_thafaker_twitter

Wie ich jetzt aber auf diesen alten Screenshot meines Twitter-Accounts komme? [2] Nun… diese Treppe ist leicht erklommen. Als ich soeben auf Youtube den Live-Stream der Re;puclia19 anklickte, landete ich prompt in der mittlerweile schon als legendär zu bezeichnenden Twitter-Lesung, die ihren Ursprung sicher auch im Jahr 2007 hatte, damals noch mit recht kleinem Publikum. Und weil ich auch schon im März 2007 zu twittern begann, wollte ich das nun eben kurz mit einem kleinen Screenshot illustrieren und belegen.

Aber genug der ewigen Gedanken, hin zum eigentlichen Thema… Die re:publica ist nämlich eine Konferenz rund um das Web 2.0, also Weblogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft. Sie wird seit 2007 [3] jährlich in Berlin veranstaltet. Und 2007 habe ich natürlich auch schon geblogged, hatte also auch eine natürliche Verbindung zur Re:pulica.
An drei Tagen werden in Vorträgen und Workshops verschiedenste Themenfelder behandelt, von Medien und Kultur über Politik und Technik bis zu Entertainment.

Ich habe im Jahr 2005 angefangen zu bloggen [4], mit Wordpress auf Lycos, aber eine Website betreibe ich noch viel länger.

Übrigens: Der oben angesprochene Failwhale:

Doch eigentlich geht es mir an dieser Stelle gar nicht nur um all die Nostalgie, sondern vielmehr um den Kanal auf Youtube, um sich dort all die guten Panels und Beiträge retrospektiv oder live anzuschauen.

Zu nennen ist da beispielsweise der Vortrag von Richard Gutjahr aus 2018, als er berichtete wie er in einen Shitstorm hin gezogen wurde, der fast sein ganzes Leben verändern sollte. Unglaublich intensiv.


  1. Ich habe mich im März 2007 angemeldet. Ganz schön früh für Twitter-Deutschland, das muss man mal sagen. ↩︎

  2. Übrigens stehe ich Archive.org absolut skeptisch gegenüber, denn ich bin der Meinung dass es ein Recht auf Vergessen geben muss, auch im Web. Archive.org ignoriert diesen Wunsch aber in Form der Robots.txt; ich habe mich hier diesbezüglich ausgelassen. ↩︎

  3. Wir haben damals mit einer Randnotiz dazu geblogged :-) ↩︎

  4. Hier geht es übrigens zu meiner Website im Jahr 2010, weils gerade gut dazu passt :-) ↩︎

XStat.de